1. Hundetrick - praktisch für den Alltag

Bereit für den ersten sinnvollen Trick, den Sie Ihrem Hund in wenigen Minuten oder Tagen beibringen können? Diese Tricks sind für alle Hunde geeignet, machen Spass und sind lustig.

Trick 1 – Hund zwischen den Beinen abschirmen

Weshalb sollten Sie Ihren Hund abschirmen? Vielleicht sind einige Hunde ohne Leine unterwegs und Sie möchten den Kontakt vermeiden. Nehmen Sie zwei Hundeleckerli in die Hände. Rufen Sie den Namen Ihres Hundes und gewinnen Sie seine Aufmerksamkeit. Nun werfen Sie ein Leckerli nach hinten. Nachdem er es gefressen hat, zeigen Sie dem Hund das zweite Leckerli in Ihren Händen. Der Hund sollte von Hinten zwischen Ihren Beinen hervorkommen. Ziehen Sie das Leckerli leicht über die Nase, damit sich der Hund zwischen Ihren Beinen hinsetzt. Wiederholen Sie diesen Ablauf mehrere Male. Nach einigen Wiederholungen führen Sie den Befehl «Mitte» ein und verknüpfen somit das gewünschte Verhalten mit dem Signal. Bauen Sie die Anzahl Leckerli mit der Zeit ab, indem Sie den Hund nach jedem zweiten oder dritten Mal belohnen.
1. Hundetrick für den Alltag
1. Hundetrick für den Alltag
1. Hundetrick - praktisch für den Alltag Bereit für den ersten sinnvollen Trick, den Sie Ihrem Hund in wenigen Minuten oder Tagen beibringen können? Diese Tricks sind für alle Hunde geeignet, machen Spass und sind lustig. Trick 1 – Hund zwischen den Beinen abschirmen Weshalb sollten Sie Ihren Hund abschirmen? Vielleicht sind einige Hunde ohne Leine unterwegs und Sie möchten den Kontakt vermeiden. Nehmen Sie zwei Hundeleckerli in die Hände. Rufen Sie den Namen Ihres Hundes und gewinnen Sie seine Aufmerksamkeit. Nun werfen Sie ein Leckerli nach hinten. Nachdem er es gefressen hat, zeigen Sie dem Hund das zweite Leckerli in Ihren Händen. Der Hund sollte von Hinten zwischen Ihren Beinen hervorkommen. Ziehen Sie das Leckerli leicht über die Nase, damit sich der Hund zwischen Ihren Beinen hinsetzt. Wiederholen Sie diesen Ablauf mehrere Male. Nach einigen Wiederholungen führen Sie den Befehl «Mitte» ein und verknüpfen somit das gewünschte Verhalten mit dem Signal. Bauen Sie die Anzahl Leckerli mit der Zeit ab, indem Sie den Hund nach jedem zweiten oder dritten Mal belohnen.